Jahresabschluss mit Rückblick – Wir sagen Danke 2016

Schreibe einen Kommentar
Vintage - vom Stuhl aufwärts: Sebastian Tuschel & Robert Fiedler

Der Jahresabschluss steht vor der Tür. Wir können es kaum glauben, das Jahr ist wieder fast vorbei. Gefühlt haben wir erst letzte Woche 2015 mit Raketen eingeläutet und in ein paar Tagen beginnen wir bereits 2017. Zusammen mit Euch möchten wir die vergangenen 12 Monate Revue passieren lassen und das tolle Jahr abschliessen.

JANUAR

Projektplan und Shop

Nach den besinnlichen (und kulinarisch üppigen) Feiertagen starteten wir in das neue Jahr mit frischen, kreativen Kräften. Wir hatten viel vor und erarbeiteten in den ersten Tagen und Wochen intensiv unseren umfangreichen Projektplan für 2016. 

Einer der ersten Punkte war die Vorbereitung unseres Onlineshops auf DaWanda, den wir zum Monatsende offiziell starten konnten. Auf diesem kreativen Tummelplatz für Designer, Künstler und DIY-Liebhaber sind etwa 300.000 Shops vertreten, in denen Einzelstücke, Einzigartiges, Selbstgemachtes und Unikate neue Besitzer suchen. Kaum offiziell freigeschalten, ließ der erste Stuhl unseren Shop hinter sich und wurde an einen Bekenner der nachhaltigen Sitzkunst vermittelt. 

FEBRUAR

Schleifen, Dinge retten und gedremelter Kreuzschliff

Nach der handwerklichen Pause im kurzen Winter belagerten wir die schon jetzt legendäre Garage in Pankethal mit Stühlen, Schleifpapier und Blaumann. Die ersten Stühle des Jahres kamen in den Genuss von Deltaschleifer, Schleifpapier und handwerklicher Ausdauer.

Mit einem unserer schönsten und zugleich kritischsten Beiträgen „Der Grund, warum wir Dinge retten“ legten wir den Grundstein für einen späteren und erfolgreichen Pressebeitrag. 

In der freien Werkstatt in Pankow lernten wir bei dem Team von KUNST-STOFFE eine Menge über die kreativen Weiterverwendungen von Rohstoffen. In den dort ansässigen Räumlichkeiten nahmen wir zudem für einen Tag die handwerkliche Herausforderung an und bearbeiteten ein halbes Dutzend Stühle unter dem Motto: Werkstadln und gedremelter Kreuzschliff. 

In einem weiteren literarischen Genussbeitrag setzten wir uns mit dem geschichtlichen Zusammenhang von Ludwig den XIV und einem schwedischen Bücherregal auseinander.

MÄRZ

Polstern, Messedebüt Deine eigenART in Potsdam

Mit den Erfahrungen aus der nachhaltigen Welt von KUNST-STOFFE deckten wir uns in der dortigen Materialsammelstelle mit einer Vielzahl von  wunderschönen Stoffen ein. In der Tuschel-Garage in Pankethal nahmen wir die Herausforderung des Polsterns erfolgreich an und fertigten traumhafte Sitzpolster für unserer Stuhlschätze.

Nach umfangreiche Messevorbereitungen gaben wir in Potsdam unser Messedebüt als Aussteller auf der Kreativmesse Deine eigenART. Mit unserem im Vorfeld detailliert ausgearbeiteten Standkonzept konnten wir professionell überzeugen und unser Projekt in aller Ausführlichkeit vorstellen. 

Wir starteten unsere dreiteilige Blogreihe „Sach- und Lackgeschichten“ und stellten mit der detaillierten Erläuterung einer Stuhlinstandsetzung das eigentliche Handwerk in den Fokus. Statt Denkanstöße gab es Schleifspuren, Lackierarbeiten und Polsterarbeiten zum Nachlesen und Nachmachen.

APRIL

Auftragsstühle und 1 Jahr sitzen bleiben

Happy Birthday vom Stuhl aufwärts“ – Wir feierten 1 Jahr sitzen bleiben mit Stil. Zum Feiern blieb jedoch wenig Zeit, da wir unermüdlich und mit heller Begeisterung an unserer 2. Stuhlgeneration arbeiteten.

Zusätzlich konnten wir die ersten Auftragsarbeiten in Angriff nehmen und Stühle nach Kundenvorgabe aufarbeiten. Die „Sach- und Lackgeschichten“ wurden mit dem spannenden Finale der Blogreihe beendet.

MAI

Handwerk, Farbmuster, Rabe Ralf: “Wohnst Du noch oder zerstörst Du schon?”

Der Mai war überwiegend durch handwerkliche und künstlerische Arbeiten geprägt. Wir arbeiteten an weiteren Exemplaren der nachhaltigen Sitzkunst und vollendeten wunderbare Stühle. Zusätzlich erarbeiteten wir für unsere bisher entwickelten Stuhldesign-Konzepte eine hochwertige und exklusive Farbmusterkollektion, mit denen wir unsere künstlerischen Visionen und Leistungen veranschaulichen können.

In der Berliner Umweltzeitung Rabe Ralf erblickte unser erster öffentlicher Pressebeitrag: “Wohnst Du noch oder zerstörst Du schon?” das mediale Licht der Welt. Unsere Vision und Botschaft wurden wunderbar vermittelt. Wir sind immer noch mächtig stolz.

JUNI

Handwerk und Auftragsstühle

Mit weiteren Auftragsstühlen bereicherten wir unser künstlerisches Schaffen und wir nahmen die handwerkliche Herausforderung mit großer Begeisterung an. Die umfangreichen Arbeiten an ELISABETH CHRISTINE und JOHANN GOTTFRIED wurden mit viel Leidenschaft in Angriff genommen.

Von unserer ersten Stuhlgeneration konnten wir weitere Exemplare an Bekenner der nachhaltigen Sitzkunst vermitteln.

 

JULI

Neue Sitzruinen und Schleifen 

Unsere Auftragsstühle konnten wir vollenden und übergeben. Weitere Sitzruinen wurden von uns adoptiert und bereicherten unseren Bestand vernachlässigter Sitzgelegenheiten. Nicht ruhend bereiteten wir weitere Stühle durch Neuverleimungen und intensive Schleifarbeiten für kommende künstlerische Metamorphosen vor. 

AUGUST

Handwerk und Kreativpause

Nach Vollendung einiger handwerklicher Arbeitsschritte gönnten wir uns nach den ersten aufregenden sieben Monaten eine kleine Auszeit und tankten zusammen mit unseren Familien, Partnern, Freunden, und Bekannten neue Kräfte.

SEPTEMBER

Handwerk, Stoffmuster

Mit frischen Kräften nahmen wir unser Projekt wieder in Angriff. Der neunte Jahresmonat war überwiegend durch handwerkliche Tätigkeiten geprägt. Im textilen Bereich der Polsterbezüge konnten wir unsere Designkonzepte um eine exzellente Auswahl von auserlesenen Stoffmustern bereichern. 

OKTOBER

Maker Faire und Stühle von Potsdam

Auf der Suche nach neuen Ausstellungs- und Präsentationsmöglichkeiten besuchten wir die Maker Faire Messe, das Festival der Inspiration, Kreativität und Innovation. 

Mit PAUL GUSTAV und ELEONORE AUGUST vollendeten wir zwei künstlerische und handwerkliche  Herausforderungen.

NOVEMBER

Messevorbereitungen, Referenzen 

Wir haben uns kräftig ins Stuhlzeug gelegt und uns für die kommende Teilnahme an der Kreativmesse Deine eigenART vorbereitet. Hierzu kreierten wir zwei neue Stühle, entwickelten unseren Messestand konsequent weiter, kreierten einen Musterstuhl im Vorher-Nachher Design und überarbeiteten unsere Marketingstrategie.

Mit unserer neuen und wirklich schön umgesetzten Rubrik Referenzen konnten wir unsere Webseite inhaltlich und digital wunderbar ergänzen. 

DEZEMBER

Deine eigenART Berlin, hinter den Kulissen, Jahresabschluss 

Auf der Kreativmesse Deine eigenART präsentierten wir in Berlin unser großartiges Projekt. Unserer Botschaft: „Wir setzen als Holzstühle instand und gestalten diese zu einzigartigen Kunstwerken.“ konnten wir in unserem weiterentwickelten Messestand wunderbar einbringen. Die Resonanz war einfach überwältigend. Unser Onlineshop bekam Zuwachs mit den auf der Messe vorgestellten neuen Stühlen. 

Für die nächste Stuhlgeneration haben wir erste Vorbereitungen eingeleitet. Hierfür haben wir eine komplett neue Charge Sitzruinen bei uns aufgenommen und dokumentiert. Wir können es kaum erwarten, nach der Winterpause mit Blaumann und Schleifpapier die Stühle zu bearbeiten. Für 2017 legten wir die nächsten Meilensteine fest und arbeiteten hinter den Kulissen an der weiteren Entwicklung unseres Projektes bis zum Jahresende weiter. 


Danksagung

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Familien, Freunden, Partnern, Begleitern und Kritikern für die tolle und umfangreiche Unterstützung. Ohne Euch wäre unser Projekt und Erfolg nicht möglich. Unseren Kunden danken wir für das in uns gesetzte Vertrauen. Unseren Lesern danken wir für die treue Gefolgschaft.

Wir wünschen Euch, Euren Familien und Freunden ein paar besinnliche Tage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.  

Sebastian Tuschel & Robert Fiedler

Vintage - vom Stuhl aufwärts Jahresabschluss mit Rückblick - Wir sagen Danke 2016
Jahresabschluss mit Rückblick


 

Kommentar verfassen